Projektlandkarte

Quantencomputer-Demonstrationsaufbauten

Deutschlandkarte mit Standorten

Verbundprojekte

Rymax-OneQuantum Optimizer

Plattform: Atomfallen

Projektvolumen: 29 Mio. Euro (Förderquote: 87,1 %)
Projektlaufzeit: 01.12.2021 – 30.11.2026

Verbundkoordination: Universität Hamburg

Verbundpartner:

  • QUARTIQ GmbH, Berlin
  • Spectrum Instrumentation GmbH, Großhansdorf
  • Schäfter + Kirchhoff GmbH, Hamburg
  • FiberBridge Photonics GmbH, Hannover
  • Technische Universität Kaiserslautern
  • Fraunhofer ITWM, Kaiserslautern
  • data cybernetics ssc GmbH, Landsberg am Lech
  • LAYERTEC GmbH, Mellingen
  • Menlo Systems GmbH, Planegg
  • HighFinesse Laser and Electronic Systems GmbH, Tübingen

Zur Projektseite

Quantencomputer mit gespeicherten Ionen für Anwendungen

Plattform: Ionenfallen
Projektvolumen: 44,5 Mio. Euro (Förderquote: 84,1 %)
Projektlaufzeit: 01.12.2021 – 30.11.2026

Verbundkoordination: Leibniz Universität Hannover

Verbundpartner:

  • AMO GmbH, Aachen
  • Black Semiconductor GmbH, Aachen
  • Fraunhofer ILT, Aachen
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)
  • QUARTIQ GmbH, Berlin
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig
  • Technische Universität Braunschweig
  • JoS QUANTUM GmbH, Frankfurt am Main
  • LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft, Garpsen
  • TOPTICA Photonics AG, Gräfeling
  • FiberBridge Photonics GmbH, Hannover
  • Fraunhofer IOF, Jena
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • Qubig GmbH, München
  • Infineon Technologies AG, Neubiberg
  • eleQtron GmbH, Siegen
  • Universität Siegen
  • AKKA Industry Consulting GmbH, Ulm

Zur Projektseite

Quantum Computer in the solid state

Plattform: Supraleiter
Projektvolumen: 76,3 Mio. Euro (Förderquote: 89,7 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 30.12.2026

Verbundkoordination: Forschungszentrum Jülich GmbH

Verbundpartner:

  • Atotech Deutschland GmbH, Berlin
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig
  • Fraunhofer IPMS, Dresden
  • Freie Universität Berlin
  • RACYICS GmbH, Dresden
  • GLOBALFOUNDRIES Dresden
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
  • CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH, Erfurt
  • AdMOS GmbH, Frickenhausen
  • Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG, Fridolfing LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft, Garpsen
  • Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V., Jena
  • supracon Aktiengesellschaft, Jena/ ParTec AG, Jülich
  • HQS Quantum Simulations GmbH, Karlsruhe
  • Universität zu Köln/ Universität Konstanz
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • IQM Germany GmbH, München
  • Zurich Instruments Germany GmbH, München
  • Universität Stuttgart
  • science + computing Aktiengesellschaft, Tübingen
  • Universität Ulm

Zur Projektseite

Wettbewerbsfähiger Deutscher Quantenrechner

Plattform: NV-Zentren
Projektvolumen: 4,8 Mio. Euro (Förderquote: 88,3 %)
Projektlaufzeit: ab Q2/2022 geplant

Verbundkoordination: Universität Leipzig

Verbundpartner:

  • CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH, Erfurt
  • Universität Kassel
  • SaxonQ GmbH, Leipzig
  • Universität Ulm

Photonische Quantencomputer

Plattform: Photonen
Projektvolumen: 49,7 Mio. Euro (Förderquote: 84,7 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2026

Verbundkoordination: Q.ANT GmbH, Stuttgart

Verbundpartner:

  • ficonTEC Service GmbH, Achim
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • Freie Universität Berlin
  • TEM Messtechnik GmbH, Hannover
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Fraunhofer IOF, Jena
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • HQS Quantum Simulations GmbH, Karlsruhe
  • Universität Paderborn
  • Menlo Systems GmbH, Planegg
  • Swabian Instruments GmbH, Stuttgart
  • Universität Ulm

Zur Projektseite

Diamond spin-photon-basedquantum computer

Plattform: NV-Zentren
Projektvolumen: 18,1 Mio. Euro (Förderquote: 89,8 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2024

Verbundkoordination: Fraunhofer IAF, Freiburg

Verbundpartner:

  • Diamond Materials GmbH, Freiburg
  • Technische Universität München
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Forschungszentrum Jülich
  • Qinu GmbH - Enabling Cryo-Quantum Technologies
  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Universität Konstanz
  • Fraunhofer IISB, Erlangen

Zur Projektseite

Munich Quantum Valley Quantencomputer Demonstratoren – Supraleitende Qubits

Plattform: Supraleiter
Projektvolumen: 44,2 Mio. Euro (Förderquote: 86 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 - 31.12.2026

Verbundkoordination: Walther‐Meissner‐Institut, Garching

Verbundpartner:

  • Technische Universität München
  • Fraunhofer EMFT, München
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • Infineon Technologies AG, Neubiberg
  • IHP GmbH, Frankfurt (Oder)
  • IQM Germany GmbH, München
  • kiutra GmbH, München
  • Walther‐Meissner‐Institut - Bayerische Akademie der Wissenschaften, Garching
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • Forschungszentrum Jülich GmbH, Peter Grünberg Institut (PGI), Jülich
  • Zurich Instruments Germany GmbH

Zur Projektseite

Quantencomputer-Erweiterung durch Exa-Scale-HPC

Plattform: Supraleiter
Projektvolumen: 45,3 Mio. Euro (Förderquote: 88,4 %)
Projektlaufzeit: 15.11.2021 - 14.11.2024

Verbundkoordination: IQM Germany GmbH, München

Verbundpartner:

  • IQM Germany GmbH, München
  • Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Garching
  • science + computing AG, Tübingen
  • HQS Quantum Simulations GmbH, Karlsruhe

Zur Projektseite

Munich Quantum Valley Quantencomputer Demonstratoren – Neutralatom Quantum Computing Demonstrator

Plattform: Atomfallen
Projektvolumen: 35,8 Mio. Euro (Förderquote: 88,8 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2026

Verbundkoordination: Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Garching bei München

Verbundpartner:

  • Freie Universität Berlin
  • QUARTIQ GmbH, Berlin
  • Fraunhofer IIS, Erlangen
  • Technische Universität München, Garching b. München
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften - Leibniz-Rechenzentrum (LRZ), Garching b. München
  • TOPTICA Photonics AG, Gräfeling
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Forschungszentrum Jülich GmbH
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • Qubig GmbH, München/ Menlo Systems GmbH, Planegg
  • Universität Stuttgart
  • HighFinesse Laser and Electronic System

Zur Projektseite

Quantencomputer-Demonstrationsaufbauten

Verbundprojekte

Rymax-OneQuantum Optimizer

Plattform: Atomfallen

Projektvolumen: 29 Mio. Euro (Förderquote: 87,1 %)
Projektlaufzeit: 01.12.2021 – 30.11.2026

Verbundkoordination: Universität Hamburg

Verbundpartner:

  • QUARTIQ GmbH, Berlin
  • Spectrum Instrumentation GmbH, Großhansdorf
  • Schäfter + Kirchhoff GmbH, Hamburg
  • FiberBridge Photonics GmbH, Hannover
  • Technische Universität Kaiserslautern
  • Fraunhofer ITWM, Kaiserslautern
  • data cybernetics ssc GmbH, Landsberg am Lech
  • LAYERTEC GmbH, Mellingen
  • Menlo Systems GmbH, Planegg
  • HighFinesse Laser and Electronic Systems GmbH, Tübingen

Zur Projektseite

Quantencomputer mit gespeicherten Ionen für Anwendungen

Plattform: Ionenfallen
Projektvolumen: 44,5 Mio. Euro (Förderquote: 84,1 %)
Projektlaufzeit: 01.12.2021 – 30.11.2026

Verbundkoordination: Leibniz Universität Hannover

Verbundpartner:

  • AMO GmbH, Aachen
  • Black Semiconductor GmbH, Aachen
  • Fraunhofer ILT, Aachen
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH)
  • QUARTIQ GmbH, Berlin
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig
  • Technische Universität Braunschweig
  • JoS QUANTUM GmbH, Frankfurt am Main
  • LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft, Garpsen
  • TOPTICA Photonics AG, Gräfeling
  • FiberBridge Photonics GmbH, Hannover
  • Fraunhofer IOF, Jena
  • Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • Qubig GmbH, München
  • Infineon Technologies AG, Neubiberg
  • eleQtron GmbH, Siegen
  • Universität Siegen
  • AKKA Industry Consulting GmbH, Ulm

Zur Projektseite

Quantum Computer in the solid state

Plattform: Supraleiter
Projektvolumen: 76,3 Mio. Euro (Förderquote: 89,7 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 30.12.2026

Verbundkoordination: Forschungszentrum Jülich GmbH

Verbundpartner:

  • Atotech Deutschland GmbH, Berlin
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), Braunschweig
  • Fraunhofer IPMS, Dresden
  • Freie Universität Berlin
  • RACYICS GmbH, Dresden
  • GLOBALFOUNDRIES Dresden
  • Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Karlsruhe
  • CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH, Erfurt
  • AdMOS GmbH, Frickenhausen
  • Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG, Fridolfing LPKF Laser & Electronics Aktiengesellschaft, Garpsen
  • Leibniz-Institut für Photonische Technologien e.V., Jena
  • supracon Aktiengesellschaft, Jena/ ParTec AG, Jülich
  • HQS Quantum Simulations GmbH, Karlsruhe
  • Universität zu Köln/ Universität Konstanz
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • IQM Germany GmbH, München
  • Zurich Instruments Germany GmbH, München
  • Universität Stuttgart
  • science + computing Aktiengesellschaft, Tübingen
  • Universität Ulm

Zur Projektseite

Wettbewerbsfähiger Deutscher Quantenrechner

Plattform: NV-Zentren
Projektvolumen: 4,8 Mio. Euro (Förderquote: 88,3 %)
Projektlaufzeit: ab Q2/2022 geplant

Verbundkoordination: Universität Leipzig

Verbundpartner:

  • CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH, Erfurt
  • Universität Kassel
  • SaxonQ GmbH, Leipzig
  • Universität Ulm

Photonische Quantencomputer

Plattform: Photonen
Projektvolumen: 49,7 Mio. Euro (Förderquote: 84,7 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2026

Verbundkoordination: Q.ANT GmbH, Stuttgart

Verbundpartner:

  • ficonTEC Service GmbH, Achim
  • Humboldt-Universität zu Berlin
  • Freie Universität Berlin
  • TEM Messtechnik GmbH, Hannover
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Fraunhofer IOF, Jena
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • HQS Quantum Simulations GmbH, Karlsruhe
  • Universität Paderborn
  • Menlo Systems GmbH, Planegg
  • Swabian Instruments GmbH, Stuttgart
  • Universität Ulm

Zur Projektseite

Diamond spin-photon-basedquantum computer

Plattform: NV-Zentren
Projektvolumen: 18,1 Mio. Euro (Förderquote: 89,8 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2024

Verbundkoordination: Fraunhofer IAF, Freiburg

Verbundpartner:

  • Diamond Materials GmbH, Freiburg
  • Technische Universität München
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Forschungszentrum Jülich
  • Qinu GmbH - Enabling Cryo-Quantum Technologies
  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Universität Konstanz
  • Fraunhofer IISB, Erlangen

Zur Projektseite

Munich Quantum Valley Quantencomputer Demonstratoren – Supraleitende Qubits

Plattform: Supraleiter
Projektvolumen: 44,2 Mio. Euro (Förderquote: 86 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 - 31.12.2026

Verbundkoordination: Walther‐Meissner‐Institut, Garching

Verbundpartner:

  • Technische Universität München
  • Fraunhofer EMFT, München
  • Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • Infineon Technologies AG, Neubiberg
  • IHP GmbH, Frankfurt (Oder)
  • IQM Germany GmbH, München
  • kiutra GmbH, München
  • Walther‐Meissner‐Institut - Bayerische Akademie der Wissenschaften, Garching
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • Forschungszentrum Jülich GmbH, Peter Grünberg Institut (PGI), Jülich
  • Zurich Instruments Germany GmbH

Zur Projektseite

Quantencomputer-Erweiterung durch Exa-Scale-HPC

Plattform: Supraleiter
Projektvolumen: 45,3 Mio. Euro (Förderquote: 88,4 %)
Projektlaufzeit: 15.11.2021 - 14.11.2024

Verbundkoordination: IQM Germany GmbH, München

Verbundpartner:

  • IQM Germany GmbH, München
  • Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Garching
  • science + computing AG, Tübingen
  • HQS Quantum Simulations GmbH, Karlsruhe

Zur Projektseite

Munich Quantum Valley Quantencomputer Demonstratoren – Neutralatom Quantum Computing Demonstrator

Plattform: Atomfallen
Projektvolumen: 35,8 Mio. Euro (Förderquote: 88,8 %)
Projektlaufzeit: 01.01.2022 – 31.12.2026

Verbundkoordination: Max-Planck-Institut für Quantenoptik, Garching bei München

Verbundpartner:

  • Freie Universität Berlin
  • QUARTIQ GmbH, Berlin
  • Fraunhofer IIS, Erlangen
  • Technische Universität München, Garching b. München
  • Bayerische Akademie der Wissenschaften - Leibniz-Rechenzentrum (LRZ), Garching b. München
  • TOPTICA Photonics AG, Gräfeling
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Forschungszentrum Jülich GmbH
  • Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Parity Quantum Computing Germany GmbH, München
  • Qubig GmbH, München/ Menlo Systems GmbH, Planegg
  • Universität Stuttgart
  • HighFinesse Laser and Electronic System

Zur Projektseite