Studienpreis für Abschlussarbeiten

Gemeinsam mit der Quantentechnologien-Community hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Frühjahr 2018 das Quantum Futur Programm gestartet, um die Fortschritte der Quantentechnologien sichtbar zu machen und Karrierechancen in Wissenschaft sowie Wirtschaft aufzuzeigen. Der Quantum Futur Award ist Teil des Programms. Er wird in den Kategorien Master- und Promotionsarbeiten ausgeschrieben.

Finale im Livestream

Das Finale des Quantum Futur Awards 2022 findet am Freitag, 25. November statt. Die Veranstaltung wird ab 14 Uhr live aus dem BMBF in Berlin übertragen. Auch in diesem Jahr gibt es zusätzlich zu den Hauptpreisen in den Kategorien Master und Promotion auch einen Publikumspreis für den besten Pitch. Dafür wählen die Zuschauenden live während der Veranstaltung ihre Favoritin oder ihren Favoriten. Den Livestream gibt es auf YouTube , auf der Website des BMBF und hier bei uns auf quantentechnologien.de zu sehen.

Wer kann teilnehmen?

Bewertet werden Arbeiten aus allen Bereichen der Natur­, Ingenieur- und Informationswissenschaften, die

  • eine technische Ausnutzung kontrollierter Quantenzustände zum Inhalt haben (sog. Quantentechnologien der zweiten Generation)
  • und in den letzten vier Jahre an einer deutschen Universität oder Hochschule abgeschlossen wurden.

Bewerbung und Auswahlprozess

Die Bewerbung für den Quantum Futur Award 2022 ist jetzt geöffnet. Der Bewerbungszeitraum endet am 9. Oktober. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online über folgendes Formular:

Die Bewerbung umfasst die Abschlussarbeit sowie eine aussagekräftige Kurzfassung (vier Seiten) und einen Lebenslauf. Alle Dokumente sind auf Deutsch oder Englisch einzureichen.

Eine Fachjury besetzt mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik wählt pro Kategorie (Master­ oder Promotionsarbeiten) fünf Finalistinnen und Finalisten aus.

Diese werden eingeladen, ihre Arbeiten im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung am 25. November in Berlin in kurzen Pitches zu präsentieren. Auf Basis der Bewerbungsunterlagen und Pitches ermittelt die Jury die Gewinnerinnen und Gewinner des Awards.

Was gibt es zu gewinnen?

Die Erst- und Zweitplatzierten beider Kategorien (Master- und Promotionsarbeiten) erhalten jeweils Studienreisen im Wert von 6.000 € (1. Platz) bzw. 4.000 € (2. Platz).

Außerdem wird ein Publikumspreis für den besten Pitch vergeben. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält eine Fortbildungsmöglichkeit im Bereich Wissenschaftskommunikation.

Ansprechpersonen

Dr. Felix Godejohann
Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
VDI Technologiezentrum GmbH
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Tel.: +49 2 11 62 14- 502
E-Mail: felix.godejohann@vdi.de

Dr. Daniel Lukner
Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
VDI Technologiezentrum GmbH
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Tel.: +49 2 11 62 14- 116
E-Mail: lukner@vdi.de