Projekt

OPTALKO

Weit abstimmbare einmodige Halbleiterlaser für die optische Blutalkoholmessung in Kraftfahrzeugen

Motivation

Durch Kfz-Fahrten unter Alkoholeinfluss entstehen jedes Jahr erhebliche Personen- und Sachschäden.

Seit Jahren wird daher nach Möglichkeiten gesucht, Fahrten unter Alkoholeinfluss durch eine entsprechende Wegfahrsperre zu verhindern. Die dazu notwendigen Sensorsysteme stehen bislang nicht zur Verfügung. Diese müssen zum einen den Blutalkoholgehalt der Fahrerin/ des Fahrers mit einer Messgenauigkeit unterhalb von 0,1 Promille nicht-invasiv messen können und gleichzeitig sicherstellen, dass die getestete Person auch wirklich die Fahrerin/ der Fahrer ist.

Ziele und Vorgehen

Ziel des Projekts OPTALKO ist die Erforschung der technologischen Grundlagen für ein laserbasiertes Sensorsystem, das die genannten Anforderungen erfüllt.

Für die nicht-invasive Messung des Blutalkoholgehaltes muß ein kompaktes Halbleiterlasersystem entwickelt werden, welches sich innerhalb von 0,3 Sekunden über einen Spektralbereich von 1,65 bis 1,74 Nanometern und von 2,22 bis 2,37 Nanometern präzise abstimmen lässt.

Hierzu soll ein neuartiges Konzept zur Laserabstimmung für das Messsystem entwickelt werden, sodass es zu Stückzahlen und Kosten herstellbar ist, welche der Automobilbereich erfordert.

Innovation und Perspektiven

Kompakte, abstimmbare Laserstrahlquellen mit Wellenlängen im Nahen und Mittleren Infrarotbereich können bei einer Vielzahl von Anwendungen im Automobilbereich, in der Lebensmittelindustrie, der Pharmaproduktion und Medizintechnik eingesetzt werden. So wären damit die ersten nicht-invasiven Monitorgeräte für Diabetes herstellbar oder preiswerte, mobile Geräte für die Überwachung von Umweltschadstoffen denkbar.

Mit den Arbeiten im Projekt OPTALKO werden die technologischen Grundlagen für solche Entwicklungen bereitgestellt.

Projektdetails

Projektlaufzeit:
01.10.2020 - 30.09.2023

Projektvolumen:
ca. 10 Mio. € (zu 50 % durch das BMBF gefördert)

Projektkoordination

Dr. Johannes Koeth
Sensalight Technologies GmbH
Oberer Kirschberg 4
97218 Gerbrunn

E-Mail-Adresse: johannes.koeth (at) sensalight-technologies.com
Projektpartner